Gottesdienst im Grünen auf der Base der Pfadfinder

Henning Hoffmann, Juni 26, 2018 in Allgemein

Am Sonntag, 24. Juni feierte die Gemeinde (LKG am Dürer) zusammen mit den Pfadfindern einen Gottesdienst im Tennenloher Forst.
Bei angenehmen Temperaturen wurde unter freiem Himmel gemeinsam gesungen, die Geschichte vom Hirten David nachgespielt, wie er seine Schafe von einem wilden Bären rettete und Jugendpastorin Ellie Kneip machte in ihrer Predigt Mut, mit Gottvertrauen über Mauern zu springen.

Höhepunkt im Gottesdienst war die Aufnahme von 15 Pfadfindern in den Bayerischen Jugendverband Entschieden für Christus (EC), an den unsere Pfadfinderarbeit angeschlossen ist. Der Referent vom EC, Christian Schönfeld, begrüßte die neuen Mitglieder im Verband und steckte ihnen das EC-Abzeichen an den Kragen der Pfadfinderkluft.

Nach dem Gottesdienst konnten die Besucher z.B. Bogenschießen, Bobbycar-Rennen fahren oder Riesenseifenblasen aufsteigen lassen. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen ging es wieder nach Hause.

Michael Müller

Pfaditag 2018

Michael Müller, Mai 6, 2018 in Allgemein

Am 05.05.2018 fand in Oberschlauersbach (Oschau) auf der Wiese beim EC-Freizeitheim der diesjährige Pfaditag statt.

Aus unterschiedlichen Richtungen kamen die Pfadfinderstämme der PfC (Pfadfinder für Christus) zusammen um sich kennenzulernen, Spaß zu haben und Jesus zu begegnen.

Es ist immer etwas Besonderes an den Pfaditagen; für die neuen Stämme und den Neupfadis ist es recht beeindruckend zu sehen, wieviel andere PfC`ler es gibt und für die „alten Hasen“ ist es immer wieder ein Wunder zu sehen, wieviel wir –von Jahr zu Jahr- geworden sind.

Wenn ich mich an meinen ersten Pfaditag (2015) in Oschau erinnere, an dem Nürnberg, Fürth, Stein und Kornburg (hoffentlich habe ich keinen Stamm vergessen) dabei waren, damals waren es ca. 40 Pfadfinder.

Jetzt, acht Jahre nach Gründung der Pfadfinder für Christus toben ca. 160 Pfadis aus 11 Stämmen über die Wiese und lassen es sich bei sonnigen 25° gut gehen; und es waren noch nicht einmal alle dabei.

Das was 2010 klein in Nürnberg begann, ist mit Gottes Hilfe und viel Herzblut von allen Beteiligten in nur 8 Jahren zu einer beachtlichen Pfadfinderarbeit geworden.

Matthäus 13, 31+32

»Mit Gottes himmlischem Reich ist es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf sein Feld sät.

Es ist zwar das kleinste von allen Samenkörnern, aber wenn es aufgeht und wächst, wird es größer als andere Sträucher.

Ja, es wird zu einem Baum, auf den die Vögel fliegen, um in seinen Zweigen ihre Nester zu bauen.«

 

Gut Pfad

Michael

 

Alphafest 2018

Charlotte Mueller, April 13, 2018 in Allgemein

Am 12.04.2018 startete der Alphakurs mit 15 Teilnehmern und einem leckeren Abendessen in der Landeskirchlichen Gemeinschaft am Dürer.

Für die Köche ist der erste Abend immer der schwierigste, da die Möglichkeit besteht, dass noch kurzentschlossene Gäste ohne Anmeldung dazu kommen können.

Unser diesjähriges Kochteam zum Auftakt waren Sabine Rabus mit Andrè Leistner mit einigen Pfadfindern. Tabea Schertel hat das Pfadikochteam schon im Vorfeld unterstützt.

Wir wurden mit leckeren Nudeln, dazu verschiedene Soßen, Salat und Nachtisch verwöhnt.

Bevor es richtig losging, hat Sabine eine kurze Andacht für die Pfadis und die bereits anwesenden Alphakursmitarbeiter gehalten. Kurz, aber sehr eindrucksvoll und bereichernd.

Was mich besonders beeindruckt hat ist, wie reibungslos und umsichtig die Pfadfinder diesen Dienst in der Küche und für die Gäste ausgeführt haben. Man hat kaum gemerkt, dass sie da sind, aber die Arbeiten wurden alle mit größter Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erledigt.

Herzlichen Dank für diese tatkräftige Unterstützung.

Charlotte Müller

Michael Müller

Operation Keks

Michael Müller, November 16, 2015 in Allgemein

Operation Keks:

Von langer Hand nahezu unbemerkt, durch die Pfadis vorbereitet, startete am 14.11.2015 die Operation Keks.
image

Ziel war, das Buchcafè in der Agnesgasse 5 bekannter zu machen!

Zahlreiche Kekse wurden als „Startkapital“ vorgebacken und eingetütet. Unzählige Kekse wurden am Samstag Vormittag von den Eisbären und Waschbären gebacken und verpackt und am Nachmittag von den Wölfen und den Waldameisen fleissig unter die Bevölkerung gebracht.

Im Eingangsbereich der Landeskirchlichen Gemeinschaft am Dürer wurde ein Tisch aufgebaut, auf dem neben den Kekstüten auch noch -passend zum Buchcafè- verbastelte Bücher standen.
image

Es kam zu einigen Gesprächen zwischen den Pfadfindern und den Passanten, von denen nicht wenige den Weg ins Agnescafè fanden und dort das schöne Ambiente, den leckeren Kuchen, Kekse und Kaffee genossen.

Kurz nach 16:00 Uhr waren alle Kekstüten verteilt und es gab nur noch ein paar Tüten im Cafè zu kaufen.

Eine gelungene Aktion, dank dem großen Einsatz vieler Pfadfinder, Unterstützer und Spender, die unser Pfadischwein fütterten!
Allen einen herzlichen Dank.
Gottes Segen und Gut Pfad.

M. Müller

Michael Müller

Pfadfindercamp 2015 – Meisterwerke

Michael Müller, September 27, 2015 in Allgemein

1. Camp der „Pfadfinder für Christus“ (PfC)
Pfadicamp

Mitte August fand in Bergstetten am Rande des Altmühltals das erste PfC-Pfadfindercamp statt, unter dem Motto „Meisterwerke“.

Rund 50 Kinder aus den bayerischen Stämmen des PfC und ihre Teamleiter hatten sich auf dem Pfadfinderzeltplatz der Familie Wiedenmann eingefunden.P1150045

Nach langer Vorbereitung konnte es endlich losgehen. Bei 35 °C bauten wir Kohten, Feuertische, überdachte Essplätze und monumentale Eingangstore.

Mit dem morgendlichen Appell durch Campleiter Thomas Schmitz und Campwart Michael Müller starteten wir in den Tag. Danach hatten Eisbären, Wölfe, Falken, Waldameisen, Jaguare, Waschbären, Tiger, Polarfüchse und Wanderfalken reichlich Zeit, zu bauen, auf Bibelabschnitte zu hören, neue Gaben zu entdecken und weiter zusammenzuwachsen.

In Workshops wurden Boote und Hocker gebaut, Armbänder geflochten und mit Katja Hogh Meisterwerke gemalt. P1150193Wir sangen, beteten, lachten und badeten im See.

Thomas Schmitz erzählte uns die Geschichte von Michelino, der von Spanien ins ferne Florenz aufbrach, um dort sein Glück zu finden.

Am letzten Abend fand die Story ihren krönenden Abschluss, als die Schauspielgruppe der Pfadis unter Leitung von Sarah Schneider alles auf die improvisierte Bühne brachte.

Neben allerlei Naturgewalten (etwa Mücken!) hatten wir auch noch andere Heraus­forderungen zu bestehen. – Wir wollten Kinder auf spannende Weise zu Jesus führen und ihnen unvergessliche Momente bescheren.DSC_2184 Ein Blick in die Gesichter der Kinder am Ende des Camps zeigte, dass wir dieses Ziel erreicht haben.

Ja, es war anstrengend, aber es hat sich gelohnt, nicht nur für die Kinder, auch wir Leiter sind bei diesem Camp zusammengewachsen und hatten unsere Aha-Erlebnisse mit Jesus.

Ich freue mich auf das nächste Abenteuer mit den Pfadfindern für Christus.

Gottes Segen, „Gut Pfad!“ und danke für Eure Unterstützung!
Campwart Michael Müller

Gruppenfoto

Michael Müller

Startertag 2015

Michael Müller, August 4, 2015 in Allgemein

Am 25. Juli trafen sich unsere Jüngsten, die Frösche und die Eichhörnchen, zum Startertag in Tennenlohe.

Am Vormittag stellten sich 17 Starter mit tapferen Herz den Herausforderungen einer Pfadfinderolympiade.

Die einzelnen Stationen dieses Wettkampfes wurden von unseren fleißigen Kundschaftern und deren Teamleitern aufgebaut und betreut.

Gott sei Dank (wem sonst?) verschonte uns das stürmische Wetter!

Nach einem stärkenden Mittagsmahl ging es zu Fuß ins Walderlebniszentrum Tennenlohe.

Dort gab es nicht nur viel zu sehen sondern auch auf dem Barfußpfad und im Kletterspielplatz viel zu erleben.

Um halb fünf kamen wir alle erschöpft aber glücklich zurück und wurden mit Bratwürsten und Brötchen -kurz „3 im Weggla“- vom Grillmeister empfangen.

Allen „Olympioniken“ wünsche ich schöne Sommerferien, im September geht’s weiter!

Allen gut Pfad und Gottes Segen
M. Müller